Mittwoch, 13. März 2013

ilse bilse...

keiner willse...


Aigners Fünf-Jahres-Bilanz: "Ich habe viel bewegt"  

„Ich habe hart gearbeitet...Alle Maßnahmen, die angekündigt wurden, sind umgesetzt und zeigen Wirkung. Punkt für Punkt"

und das wäre?  empört, geprüft und gefordert, angekündigt, geschwafelt von "unglücklichen zuständen" und mit der industrie-lobby gekuschelt...Ein Skandal jagt den anderen:

Qualzucht bleibt an der Tagesordnung...Hühner und Puten, deren Skelette unter dem Turboo-zusammenbrechen, werden also nach wie die Mastställe prägen.

überflüssige  quälereien - IMMER NOCH -am tag der Schlachtung sehen viele ZUM ERSTEN UND LETZEN mal die sonne...ein tierleben muss billig sein, ebenso wie der transport

betäubungslose Verstümmelungen lediglich die Ferkelkastration soll ab dem Jahr 2017 (!) verboten werden. Damit greift Ministerin Aigner den Beschlüssen der Agrarindustrie (2018) nur minimal vor. Der eigentliche Skandal ist aber, dass die Ministerin die anderen Amputationen (Abtrennen von Ringelschwänzen, Schnabelspitzen, Zehengliedern und Hörnern sowie das Abschleifen von Eckzähnen) nicht anrührt. Diese Amputationen werden bei praktisch allen »Nutztieren« durchgeführt – ohne jede Betäubung.

bevor NUN das Bundeslandwirtschaftsministerium die Haltung von Wildtieren im Zirkus zu verbieten kann, müssen erhebliche Leiden bei den Tieren bewiesen werden und es darf keine anderen Möglichkeiten geben, das Leid der Tiere auf ein »vertretbares Maß« zu reduzieren

barbarische Zustände in der Schweinehaltung in agrarfabriken: wirschaftlich und im verborgenen stattfindend und  als NORMAL bezeichnet...im RAHMEN DEUTSCHER TIERSCHUTZGESETZE...

wirtschaftsschutz vor tierschutz...süsse träume, frau aigner...




 

Kommentare:

  1. Ilse Aigner betreibt Dampfplauderei und hat sich womöglich in der CSU hochgeschlafen.
    Anders kann ich sie mir nicht erklären
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  2. ;) die Politik ist eh schon kompetenzfreier Raum, da käme es auf sie nicht mehr an - aber woanders hätte sie weniger schaden angerichtet....lg!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Michaela,
    Aigner ist total fehl am Platz und gehörte schon, spätestens nach dem 3. Lebensmittelskandal abgesetzt. Sie kann es nicht!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Korrekt, Katharina - es ist das "gehörte" dass sie so lange ihr Unwesen treiben kann, ist das eigentlich krasse!
    lieber Gruss, Michaela



    Aufwiegelung
    via http://lyricalbasterds.blogspot.de/2013/03/aufwiegelung.html

    Lass es einfach nicht zu,
    dass man Dich verblöden will,
    dass man Dich betrügen will,
    dass man mit Dir spekuliert!

    Lass es einfach nicht zu,
    dass man Dich mit
    dummem TV-Kram zukleistern will,
    dass Dich korrupte Politfuzzis
    für blöd verkaufen wollen,
    dass Dir eine affige Presse die
    eigene Meinung vorgeben will!

    Lass es einfach nicht zu,
    dass Dir Sprachmüll Löcher ins Hirn frisst,
    dass Dir ungeprüfte Prognosen Angst einjagen,
    dass man systematisch versucht,
    Dein Leben zu entwerten und zu kaufen.

    Lass uns den Spiess umdrehen!
    Jagen wir Politikern Angst ein, indem
    wir konsequent nicht sie mehr wählen,
    sondern brauchbare Alternativen!
    Jagen wir Konzernbossen Angst ein,
    indem wir ein Klima schaffen,
    dass sie an die Kette legt und
    ihre Verbrechen an den Menschen bestraft.

    Komm, wir wehren uns!
    Wir sind stärker, wenn wir zusammenhalten!
    Komm, wir ändern etwas!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein guter Text Michaela! Daran sollten wir uns unbedingt halten. Mittlerweile bekommen die etablierten Parteien auch bei uns Angst, nicht genug Stimmen zu erhalten wegen der Alternativen!

      Aber so ist es eben, wenn man gegen das Volk regiert!

      Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße an Dich.

      Löschen
  5. "Wer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." (Willy Meurer)

    Wenn wir wüssten, wie viele wir sind....

    schönes WE euch auch...!

    AntwortenLöschen